INFORMATIONEN ZUR ORGANSPENDE

Hoffen auf ein Spenderorgan

Viele Menschen, die an chronischen Erkrankungen leiden, warten auf ein Spenderorgan, in der Hoffnung nach einer Transplantation die Lebensqualität entscheidend zu verbessern bzw. schlicht ihr Leben zu retten. Diese Hoffnung ist untrennbar mit der Bereitschaft anderer Menschen verbunden, sich mit ihrem eigenen Sterben auseinanderzusetzen.Wer ja zur Transplantation sagt, muss ja zur Organspende sagen. 

Die DSO ist die Koordinierungsstelle für die postmortale Organspende gemäß Transplantationsgesetz und bietet den rund 1.300 Entnahmekrankenhäusern in Deutschland umfassende Serviceangebote bei den Abläufen der Organspende an. Dazu gehören die organisatorische Unterstützung zur Durchführung der Feststellung des Todes durch irreversiblen Ausfall der Gesamtfunktionen des Gehirns, die Teilnahme am Gespräch mit den Angehörigen, die medizinischen Maßnahmen zur Erhaltung von Organen und zum Schutz der Organempfänger sowie die Koordinierung der Organentnahme und des Transports der Organe zum Transplantationszentrum. In der Region Mitte (Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland) betreuen die Koordinatoren der DSO insgesamt 208 Krankenhäuser.

Quelle Grafiken: DSO Zahlen 2018

Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.dso.de

 

 
 
 
Schriftgröße A   A   A

 

Besucherstopp ab 27. November 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Patient*innen, liebe Besucher*innen,

angesichts der zugespitzten Corona-Lage gilt ab Samstag, 27. November 2021, in der Bad Nauheimer Kerckhoff-Klinik ein genereller Besucherstopp. Dieser ist erneut notwendig zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus und als Maßnahme zum Schutz von Patient*innen und Mitarbeitenden. Ausnahmen sind in Einzelfällen möglich. 
 
Besuche unter Einhaltung strenger hygienischer Maßnahmen sind weiterhin in Ausnahmefällen in Absprache mit den Stationen möglich:

  • bei Patienten in schwierigen sozialen Situationen oder mit lebensgefährlicher Erkrankung
  • im Rahmen einer palliativen Versorgung oder als Sterbebegleitung
  • für Seelsorgerinnen und Seelsorger
  • für behördliche Personen zur Erfüllung hoheitlicher Aufgaben (z.B. Notare, Anwälte, Amtsträger)

Weitere Informationen zur Besucherregelung in der Klinik finden Sie unter.


Mit der Bitte um Ihr Verständnis!
Ihre Kerckhoff-Klinik