12.09.2017 - Kerckhoff-Klinik ernennt neue Pflegedirektorin

Seit 1. September 2017 ist Frau Beatrix Falkenstein neue Pflegedirektorin der Kerckhoff-Klinik in Bad Nauheim. Sie kommt von der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Frankfurt, für die sie die vergangenen 5 Jahre als Pflegedirektorin gearbeitet hat.
Als Führungskraft im Pflegebereich war Beatrix Falkenstein desweiteren bereits in der Uniklinik Frankfurt, den Kreiskliniken Langen-Seligenstadt, den Hochtaunuskliniken Bad Homburg und Usingen sowie am Universitätsklinikum Marburg tätig.
Nach ihrer Ausbildung zur Kinderkrankenschwester bildete sie sich zur Pflegedienstleitung weiter und studierte berufsbegleitend Krankenhausbetriebswirtschaft und Personalwirtschaft.
Ihren beruflichen Leitsatz beschreibt Falkenstein mit den Worten: "Nur wer gerne zur Arbeit kommt, macht gute Arbeit."
„Am meisten freue mich darauf, neue Ideen gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen zu entwickeln sowie meine Erfahrungen und Werte weiterzugeben, und damit meine Philosophie zu vermitteln“, so die neue Pflegedirektoren der Kerckhoff-Klinik.
Zum Beginn ihrer neuen Tätigkeit begrüßten sie unteranderem Mitglieder aus Geschäftsführung und Krankenhausleitung mit einem Blumenstrauß und wünschten ihr einen guten Start bei den neuen Aufgaben.
„Wir sind sehr froh, dass Frau Falkenstein in unser Team gekommen ist. Der Pflegedienst ist ein elementarer Baustein in unserer Klinik. Mit Blick auf die zunehmenden Veränderungen im Gesundheitswesen, bin ich sicher, dass Frau Falkenstein gemeinsam mit unseren hoch engagierten Pflegekräften, auch neue Wege finden wird, in der Klinik weiterhin eine patientenorientierte Versorgung zu gestalten", so der kaufmännische Geschäftsführer Ulrich Jung.
Insgesamt ist die neue Pflegedirektorin Vorgesetze von über 600 Mitarbeitern. Beispielsweise aus den Bereichen Pflegedienst, Physiotherapie, Medizintechnischer Dienst sowie OP- und Anästhesiepflege. Dazu kommen noch rund 30 Krankenpflegeschüler und Auszubildende. Derzeit hat die Kerckhoff-Klinik etwa 1400 Beschäftigte und ist somit größter Arbeitgeber der Stadt.

Die Kerckhoff-Klinik ist eine gemeinnützige GmbH und wird von der Stiftung William G. Kerckhoff, Herz-, und Rheumazentrum Bad Nauheim getragen. In der Stiftung sind das Land Hessen, die Max-Planck-Gesellschaft, die Stadt Bad Nauheim und die ursprüngliche Kerckhoff-Stiftung vertreten.
Die Klinik umfasst 4 Zentren, das Herz-, Lungen-, Gefäß- sowie das Rheumazentrum. Insgesamt verfügt das Krankenhaus über 430 Betten. Davon werden 54 Betten als intensivmedizinische Einheit (IME) zusammengefasst.
Die Bad Nauheimer Kerckhoff-Klinik ist das Zentrum für thorakale Organtransplantationen (Herz und Lunge) in Hessen. Sie zählt mit 35.000 ambulanten Patientenkontakten und 15.000 stationär aufgenommenen Patienten zu einem der größten Herz-, Lungen-, Gefäß- und Rheumazentren in Deutschland. Auch eine Rehabilitation gehört zur Kerckhoff-Klinik. Jährlich absolvieren hier rund 1900 Patienten ihre Anschlussheilbehandlung bzw. Rehabilitationsmaßnahmen. Als eine der ersten Kliniken in Deutschland wurde hier eine psychokardiologische Abteilung etabliert, die zentrumsübergreifend arbeitet.

 
 
 
 
 

Zentrale Kerckhoff-Klinik
+49 60 32. 99 60

Ärztlicher Bereitschaftsdienst (bundesweit)
116117

Euronotruf
112

Polizei
110

 

Schriftgröße A   A   A