18.05.2019 - IMPLANTATBASIERTES TELEMONITORING

KARDIOLOGIE

 

Fortbildungsveranstaltung

 

IMPLANTATBASIERTES TELEMONITORING

 

Samstag, 18. Mai 2019
09.00 - 13.00

 

 

Wissenschaftliche Leitung:

Prof. Dr. med. Christian Hamm
Prof. Dr. med. Birgit Aßmus
PD Dr. med. Johannes Sperzel
Dr. med. Andreas Hain

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,


es ist uns eine große Freude, Sie in diesem Jahr zu unserer praxisbezogenen Fortbildungsveranstaltung „Implantatbasiertes Telemonitoring“ nach Bad Nauheim einzuladen.

Spätestens durch die Verwendung von „Smart-Watches“ mit Funktionen bis zur EKG-Aufzeichnung rückt die Telemedizin immer mehr in den Fokus des Interesses von Ärzten und Patienten. Neue diagnostische Optionen und vor allem dynamische Therapiestrategien versprechen eine bessere Behandlung unserer Patienten.

Bereits im Jahr 2016 wurde das E-Health-Gesetz verabschiedet. Ziel dieses Gesetzes ist es, die Chancen der Digitalisierung für die Gesundheitsversorgung zu nutzen und eine schnelle Einführung medizinischer Anwendungen für die Patientinnen und Patienten zu ermöglichen. Zudem liefern verschiedene Studien der letzten Jahre den wissenschaftlichen Unterbau für die telemedizinische Versorgung von Patienten. Implantierbare Aggregate (z.B. ICD-, CRT-Systeme) und implantierbare Sensoren bieten seit Jahren die Möglichkeit der telemedizinischen Betreuung von kardiologischen Patienten. Hierzu gehören neben der Früherkennung von Aggregat- oder Elektrodenfehlfunktionen auch die Früherkennung klinischer Probleme (Herzinsuffizienz, Herzrhythmusstörungen).  Studien konnten in den vergangenen Jahren eine Reduktion von Krankenhausaufenthalten, eine Senkung der Mortalität sowie eine Kostenreduktion im Gesundheitswesen belegen.
Wir wollen Ihnen anhand kurzer Fachvorträge einen fundierten wissenschaftlichen Überblick über diesen Teilbereich der Telemedizin bieten. Mit Frau Prof. Dr. Aßmus, die über das Telemonitoring bei Herzinsuffizienzpatienten berichten wird und Herrn Prof. Dr. Perings, der in seiner Funktion als stellvertretender Sprecher der AG 33 „Telemonitoring“ einen Überblick über das kardiologische Telemonitoring geben wird, konnten wir Meinungsbildner gewinnen.

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit praktisch und damit praxisrelevant in „Working-Places“ die unterschiedlichen Verfahren beim implantatbasierten Telemonitoring zu erleben und erste eigene Erfahrungen zu sammeln.

Wir freuen uns sehr, Sie zu diesem unterhaltsamen Symposium in Bad Nauheim begrüßen zu können.

 

Prof. Dr. med. Christian Hamm
Prof. Dr. med. Birgit Aßmus
PD Dr. med. Johannes Sperzel
Dr. med. Andreas Hain

 

Wissenschaftliche Vorträge

09.00 - 09.10
Begrüßung
J. Sperzel, A. Hain, Bad Nauheim

09.10  -  09.30
Kardiologische Implantatmedizin - früher, heute und morgen
J. Sperzel, Bad Nauheim

09.35 - 09.55
Kardiologisches Telemonitoring - ein Überblick
C. Perings, Lünen

10.00 - 10.20
Telemonitoring in der Praxis
A. Hain, Bad Nauheim

10.25  -  10.45
Telemonitoring bei Herzinsuffizienz
B. Aßmus, Gießen

10.45 -  10.55
Abschlussdiskussion & Zusammenfassung
(anschl. Kaffeepause)

 

„Working Places“ - praktischer Teil

11.15  -  13.00
Working Place 1 - Telemed. Devicenachsorge
Working Place 2 - Telemed. Herzinsuffizienzmanagement
Working Place 3 - Telemed. Innovationen, Blick in die Zukunft

 

ab 13.00
Gemeinsames Mittagessen


ZERTIFIZIERUNG     
Die Veranstaltung wird von der Weiter- und Fortbildungsakademie „Kardiologie“ bewertet und zur Zertifizierung bei der Landesärztekammer Hessen eingereicht.

 

SCHIRMHERRSCHAFT
Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie.


SPONSOREN     
Wir danken folgenden Sponsoren für ihre Unterstützung für Werbezwecke / Standkosten:

  • Abbott Medical GmbH
  • Biotronik Vertriebs GmbH & Co.KG
  • Boston Scientific Medizintechnik GmbH
  • Impulse Dynamics GmbH
  • Medtronic GmbH
  • ZOLL CMS GmbH


Die Höhe der einzelnen Unterstützungsbeiträge wird, sobald vorliegend, unter kerckhoff-klinik.de offengelegt.

Sponsoren

 

TEILNAHMEBEDINGUNGEN    
Keine Teilnahmegebühren. Anmeldung mit Rückantwortfax erbeten (s. unter Anfahrtsplan  im Programm).


KONTAKT                                                
Kerckhoff-Klinik Forschungsgesellschaft mbH 
Frau Christina Reuschling (Sekretariat)
Küchlerstraße 10   • 61231 Bad Nauheim
Tel.: 0 60 32. 9 96 22 52 
Fax:  0 60 32. 9 96 22 84
c.reuschling(at)kerckhoff-forschungs-gmbh.de


VERANSTALTUNGSORT
Kerckhoff-Klinik GmbH
Rehabilitationszentrum, Justus-Liebig-Saal (UG)        
Ludwigstr. 41  • 61231 Bad Nauheim 
Tel.: 0 60 32. 99 90

Veranstaltungsflyer

 
 
 
 
 

Zentrale Kerckhoff-Klinik
+49 60 32. 99 60

Ärztlicher Bereitschaftsdienst (bundesweit)
116117

Euronotruf
112

Polizei
110

 

Schriftgröße A   A   A