Kochen für Helden!

Finalistin der ZDF-Küchenschlacht bekocht Kerckhoff-Klinik Mitarbeitende in der Corona-Krise

Prof. Dr. Hossein-Ardeschir Ghofrani, Direktor der Abteilung Pneumologie und Ärztlicher Geschäftsführer der Kerckhoff-Klinik, Michelle Ghofrani, Inhaberin der Kochschule „Melting Pot Kitchen“, Bozena Pietrowski, Menüwunscherfassung, Thomas Riemann, Verpflegungsleiter der KKGB

Prof. Dr. Hossein-Ardeschir Ghofrani, Direktor der Abteilung Pneumologie und Ärztlicher Geschäftsführer der Kerckhoff-Klinik, Michelle Ghofrani, Inhaberin der Kochschule „Melting Pot Kitchen“, Bozena Pietrowski, Menüwunscherfassung, Thomas Riemann, Verpflegungsleiter der KKGB

Große Charity-Aktion für Klinikpersonal:

In den Genuss eines ganz besonderen Dankeschöns für den unermüdlichen Einsatz in dieser außergewöhnlichen Zeit kamen jetzt die Mitarbeitenden des Kerckhoff-Klinik Konzerns. Frau Dr. Michelle Ghofrani hat es mit ihren exotischen Gerichten bis in die Finalrunde der „ZDF-Küchenschlacht“ geschafft und kochte jetzt für das Personal der Bad Nauheimer Schwerpunktklinik für die Versorgung von Herz-, Lungen-, Gefäß- und Rehabilitationspatienten. 
Freuen durfte sich das Team Kerckhoff über Frau Dr. Ghofranis „Glücks- und Leibgericht“, mit dem sie auch die Sterneköche Thomas Martin und Nelson Müller begeistert hat: „Murgh Makhani, auch bekannt als Chicken Tikka Massala“ ist indisches Butterhuhn an zweierlei vom Blumenkohl, gelbem Duftreis und Gurken-Minze Raita; sozusagen eine indische Art von Tzaziki. 
„Mir war es ein ganz besonderes Anliegen, für die Helden in der Corona-Krise zu kochen und den Mitarbeitenden des Kerckhoff-Klinik Konzerns in dieser besonderen Zeit etwas zurückzugeben“, betont die leidenschaftliche Köchin und Inhaberin der Melting Pot Kitchen Kochschule in Wettenberg. 
Um alle Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln einhalten zu können, wurde das Essen an unterschiedlichen Tagen serviert. Zunächst kamen die Teams der Intensiv- und Isolationsstation, die unmittelbar mit der Versorgung und Pflege der teils schwerstkranken Covid-19 Patienten betraut sind, in den Genuss des indischen Butterhuhns. Allerdings mussten in den letzten Monaten alle Mitarbeitenden der Kerckhoff-Klinik besondere Herausforderungen meistern und haben dabei Großes geleistet. Als Anerkennung der herausragenden Teamleistung, wurde einige Tage später ein weiteres Mal zu einem exklusiven Mittagessen eingeladen, zu dem sich die Mitarbeitenden anmelden konnten. 
Ob Intensiv- oder Krankenpfleger, Ärztinnen und Ärzte, Therapeuten, Verwaltungs- Technik- oder Reinigungspersonal – alle Gäste zeigten sich begeistert. „So etwas Köstliches bekommt man selten, Kompliment an die Köchin“, so Can Demirörs, Intensivpfleger an der Kerckhoff-Klinik. 

„Mit dieser Charity-Aktion möchten wir allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern danke sagen. Danke, dass sie die Versorgung teils schwerkranker Covid-Patienten im täglichen Leben mitgestalten und mittragen und sich gleichzeitig mit gewohnter Fürsorge für unsere Patientinnen und Patienten einsetzen. Danke, dass sie da sind“, unterstreicht Prof. Dr. Hossein-Ardeschir Ghofrani, Direktor der Abteilung Pneumologie und Ärztlicher Geschäftsführer der Kerckhoff-Klinik, der bei der Zubereitung des Gerichts tatkräftig am Grill unterstützt hat. 

„Die Aktion war sehr erfüllend für mich, da ich durch das Angebot meines Glücks- und Leibgerichts den Mitarbeitenden meinen Dank für ihr Engagement ausdrücken konnte. Diese großen Mengen an frischen Lebensmitteln auf den Punkt zu garen und die Zutaten richtig abzuschmecken war eine neue Herausforderung für mich, schließlich koche ich selten für mehrere hundert Personen. Aber mit der Unterstützung der tollen Küchen-Crew konnte das Gericht hervorragend umgesetzt werden. Wir sitzen schon gemeinsam an der Planung weiterer Aktionen für das Team Kerckhoff“, freut sich Frau Dr. Ghofrani, die in Singapur geboren und in Deutschland aufgewachsen ist, und nach Abschluss ihres Medizinstudiums viele Jahre in London lebte und arbeitete. 

Nach dem Finale der ZDF-Küchenschlacht 2019 erlebte Frau Dr. Ghofranis Kochschule „Melting Pot Kitchen“ bei Gießen einen so großen Zuspruch, dass die Nachfrage mittlerweile das Angebot bei weitem übersteigt. „Aufgrund der behördlichen Anordnungen durch die Covid-19 Pandemie musste ich meine Kochschule vorübergehend schließen. Das hat mir auf der anderen Seite auch die Zeit verschafft, eine solche Herzensangelegenheit, wie die Kochaktion für die Kerckhoff Mitarbeitenden, zu realisieren. Ich wünsche mir, dass wir die Corona-Pandemie gemeinsam gut bewältigen und freue mich darauf, bald schon wieder Kochbegeisterte in meiner Kochschule begrüßen zu können“, ergänzt Frau Dr. Ghofrani. 


 

 
 
 
Schriftgröße A   A   A